Diese Seite verwendet Cookies. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies. Mehr dazu lesen Sie in der Datenschutzerklärung laut EU DSGVO dieser Seite.

Der Bildungsplan 2016 sieht für die informationstechnologische Bildung und die Medienerziehung folgende Elemente vor:

  1. Basiskurs Medienbildung in Klasse 5 (1 Wochenstunde)
  2. Umsetzung der Leitperspektive Medienbildung in allen Fächern
  3. Aufbaukurs Informatik in Klasse 7 (1 Wochenstunde)
  4. Wahlfach Informatik in Klasse 8 & 9 (jeweils 1 Stunde)

Neu ist insbesondere das Fach Informatik. Dazu äußerte sich Kulstusministerin Eisenmann wie folgt:

„Mit der Verankerung des Fachs Informatik schaffen wir das Unterrichtsangebot für eine zeitgemäße Allgemeinbildung. Die Schülerinnen und Schüler gewinnen hier nicht nur Orientierung und Teilhabemöglichkeiten in einer digitalisierten Gesellschaft, sondern auch eine neue Schüsselqualifikation für ihre berufliche Zukunft.“

Bei der Umsetzung des IT-Konzepts haben wir uns von folgenden Zielen leiten lassen:

  1. Nachhaltige Vermittlung einer informationstechnologischen Grundbildung und Medienerziehung für alle Schülerinnen und Schüler
  2. Nachhaltige Vermittlung vertiefter Informatikketnntnisse für interessierte und dafür befähigte Schülerionnen und Schüler in einem IT-Zug

Darauf aufbauend besteht unser Konzept auf folgenden Modulen:

hgr it profil 01

 

1. Basiskurs Medien und Informationstechnologie

Der Basiskurs Medien und Informationstechnologie umfasst die folgenden Teilbereiche:

basiskurs medienbildung 01

Für die nachhaltige Vermittlung und Festigung der Kompetenzen reicht die im BIldungsplan vorgesehene eine Wochenstunde in Klassenstufe 5 nicht aus. Deshalb erstreckt sich der Basiskurs an der HGR auf die Klassenstufen 5 & 6. Im Bereich der informationstechnologischen Grundkomptenzen steht die Tastaturschulung, der sichere Umgang mit dem Betreibssystem sowie die Grundlagen der Textverarbeitung und der Präsentation im Mittelpunkt. Im Bereich der Medienerziehung geht es v.a. um das gezielte Finden und bewusste Bewerten von Informationen im Internet sowie um Themen wie Datenschutz, Sicherheit im Internet, Nettiquette usw.

 

2. Aufbaukurs Medien und Informationstechnologie & Grundlagen der Informatik

Ab der Klassenstufe 7 werden für alle Schülerinnen und Schüler die informationstechnologischen Grundkenntnisse in den Bereichen Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation und Bildbearbeitung vertieft. Darüber hinaus werden Grundlagen der Informatik vermittelt, z.B. Aufbau und Funktionsweise von Rechnersystemen, Daten und Codierung oder Computernetze. Der Unterricht ist in jeder Klassestufe einstündig.

 

3. IT-Zug

Ab der Klassenstufe 7 werden für interessierte und dafür befähigte Schülerinnen und Schüler im IT-Zug neben den informationstechnologischen Grundkenntnissen vertiefte Kenntnisse in der Informatik vermittelt. Dabei werden die folgenden prozess- und inhaltsbezogenen Kompetenzen abgedeckt:

aufbaukurs informatik 01

Rahmenbedingungen:

  1. Die Teilnahme am IT-Zug ist freiwillig. Die Schülerinnen und Schüler wählen Ende Klasse 6, ob sie ab Klasse 7 (bis in Klasse 10) in den IT-Zug gehen möchten.
  2. Die Schülerinnen und Schüler des IT-Zuges brauchen für das Lernen in der Schule und zu Hause ein persönliches, von den Eltern finanziertes mobiles Gerät nach Vorgabe der Schule (Tablet mit Tastatur bzw. Convertible)
  3. Der IT-Unterricht im IT-Zug zweistündig

 Ziele des IT-Zuges:

  1. Einführung des neuen Fachs: Aufbaukurs Informatik (Klasse 7)
  2. Weiterführung der erworbenen Kompetenzen bis Klasse 10 (Wahlfach)
  3. Stärkere Integration von digitalen Medien im alltäglichen Unterricht
  4. Medienkompetenz fördern
  5. Schüler auf Berufe mit digitalen Medien vorbereiten
  6. Einen sicheren und zweckorientierten Umgang Medien zur Unterstützung und Ergänzung zum schulischen Lernen
  7. Förderung des eigenverantwortlichen Handelns durch selbstständiges Datenmanagement und Pflege der Geräte
  8. Unterstützung von Unterrichts- und Kommunikationsprozessen
  9. Flexibilisierung der Lern- und Arbeitsphasen über den Unterricht hinaus
  10. Durch den Einsatz von persönlichen mobilen Geräten besteht für die Schülerinnen und Schüler die Chance vertiefte Einblicke in das Fach Informatik zu erhalten und Medienbildung stärker in das Arbeiten im Unterricht und zu Hause zu integrieren.

 Voraussetzungen für die Teilnahme am IT-Zug:

  1. Interesse an Informatik und Technik (und nicht nur am Spielen mit dem Computer)
  2. Sichere Bedienung eines Computers
  3. Gute Lesitungen im Basiskurs Medien und Informationstechnologie in der Klassenstufe 6
  4. Persönliches mobiles Gerät nach Vorgabe der Schule und Internetzugang zu Hause

Alle weiteren Inormationen zum IT-Zug gibt des für die Eltern der Klassenstufe 6 am Elternabend im März sowie an einem speziellen Informationsabend im Mai. Dabei werden alle relevanten Fragen bzgl. der Anschaffung der Geräte, der Versicherung, der aufbewahung in der Schule, der Organisation des Unterrichts usw. besperochen. Die Einladung dazu erfolgt rechtzeitig über die Klassenlehrer.

 

4. Integrative Anwendung im Fachunterricht

Über den Basis- und Aufbaukurs hinaus erfolgt die Umsetzung der Leitsperspektive Medienbildung im Unterricht der einzelnen Fächer. Dazu wurden die im Bildungsdplan ausgewiesenen Verweise in das jeweilige Fachcurriculum übernommen. 
Für die Umsetzung steht an der HGR mit drei  Computerräumen mit 24 bzw. 16 Schülerarbeitsplätzen sowie 4 Notebookwagen mit jeweils 16 Notebooks eine sehr gute IT-Ausstattung zur Verfügung. Darüber hinaus ist fast im gesamten Schulgebäude WLAN verfügbar. Über die Hälfte der Klassenzimmer ist mit interaktiven Tafeln ausgestattet.

 

5. Fakultative Angebote (AGs)

Neben dem IT-Pflichtunterricht besteht für die Schülerinnen und Schüler noch die Möglichkeit, an Arbeitsgemeinschaften teilzunehmen. Angeboten wird u.a. der EUropäische Computerführerschein (ECDL) ab der Klassenstufe 8 sowie eine Programmier-AG für die Klassenstufe 10.

 

 

Hermann-Greiner-Realschule

  • Steinachstraße 70
  • 74172 Neckarsulm
  • Tel.: 07132 / 38228-0
  • Fax: 07132 / 38228-19

© 2018 Hermann-Greiner-Realschule Neckarsulm. Alle Rechte vorbehalten.