Diese Seite erfüllt die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Mit Cookies können Internetseiten nutzerfreundlich, effektiv und sicherer gemacht werden. Alle Cookies mit Ausnahme des erlaubten Session-Cookies, welcher automatisch gelöscht wird, werden bis zu Ihrer Zustimmung blockiert.
Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies. Mehr dazu lesen Sie in der Datenschutzerklärung laut EU DSGVO dieser Seite.

Neues aus der HGR

Mit einer Rekordteilnehmerzahl starteten wir am Donnerstag, den 30. Januar zur diesjährigen HGR Skifreizeit.

25 Schüler der Hermann-Greiner Realschule hatten sich angemeldet, um mit ihren Lehrern Katharina Kotte und René Lesmeister das Skigebiet in Ofterschwang unsicher zu machen. Der Heubethof in Gunzesried-Säge mit seinem familiären Charme und seiner ausgezeichneten Küche bietet uns seit sechs Jahren eine Unterkunft vom Allerfeinsten.
Nach dem Einchecken und einigen Infos über den Ablauf, erkundeten wir das Gelände um den Heubethof und lieferten uns mit Jugendlichen einer Abschlussklasse aus Heidelberg eine wilde Schneeballschlacht.

Leider meinte es der Wettergott schon zu Anfang nicht gut mit uns, denn nachts fing es an zu regnen und drohte uns den ersten Skitag zu vermiesen. Doch wir hatten Glück und der Regen verabschiedete sich am Freitagmorgen. Wir fanden bis auf die nasse Schneebeschaffenheit perfekte Wetterbedingungen vor und waren auf der Piste fast für uns allein. Der große Spaß, wurde gegen Mittag etwas unterbrochen, als eine Schülerin die Stabilität des Begrenzungspfostens (Nummer 8) testete. Der Schülerin ist zum Glück nichts Schlimmeres passiert, der Pfosten im Skigebiet hatte den Crash nicht überlebt und musste leider ausgetauscht werden.

Sowohl auf der Piste als auch beim Schnitzelessen auf der Skihütte versammelten wir uns immer wieder und fachsimpelten über die besten Pistenabschnitte und das skifahrerische Können.

Die Abende verbrachten wir mit Kartenspielen, Stadt-Land-Fluss und Wahrheit oder Pflicht. Es war sehr schön zu sehen, wie gut sich die Schüler/-innen miteinander verstanden, obwohl sich die Altersspanne von 13-18 erstreckte.

Am Samstag gab es zur Belohnung Kaiserwetter und optimale Skibedingungen. Pünktlich zum Ende der Skitages begann es allerdings sehr stark zu stürmen und zu regnen und die Vorhersage für den nächsten Tag ließ nichts Gutes erahnen.

Dennoch waren wir am Sonntagmorgen etwas verwundert, dass sich die Landschaft um den Heubethof gar nicht mehr weiß, sondern in einem schmutzigen grün zeigte. Leider wurde der Skibetrieb am Sonntag wegen schlechter Witterung eingestellt, so dass wir kurzfristig ein Alternativprogramm auf die Beine stellen mussten.

Wir verbrachten den Tag bis zur Heimfahrt in der Kletterhalle mit Bouldern und Fußball, ein gemeinsames Essen im dortigen Vereinsheim rundete unsere Ausfahrt ab.

Wohlbehalten kehrten wir am Sonntag müde um 19.00 Uhr nach Neckarsulm zurück. Vielen Dank an dieser Stelle dem Neckarsulmer Busunternehmen Götz, das uns wie immer perfekt begleitete.

Ein ganz besonderer Dank und ein großes Kompliment geht aber vor allem an die Schüler der HGR. Ihr Benehmen und vor allem die Zuverlässigkeit und der Umgang miteinander sind aller Ehren wert und dienen anderen Ausflügen als Vorbild.

Das gute Verhalten unserer Gruppe wurde sogar vom Chef des Heubethofs explizit gelobt.
Die Skiausfahrt macht so Lust auf mehr.... eine Fortsetzung folgt bestimmt.

René Lesmeister

Hermann-Greiner-Realschule

  • Steinachstraße 70
  • 74172 Neckarsulm
  • Tel.: 07132 / 38228-0
  • Fax: 07132 / 38228-19
© 2020 Hermann-Greiner-Realschule Neckarsulm. Alle Rechte vorbehalten.