Diese Seite erfüllt die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Mit Cookies können Internetseiten nutzerfreundlich, effektiv und sicherer gemacht werden. Alle Cookies mit Ausnahme des erlaubten Session-Cookies, welcher automatisch gelöscht wird, werden bis zu Ihrer Zustimmung blockiert.
Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies. Mehr dazu lesen Sie in der Datenschutzerklärung laut EU DSGVO dieser Seite.

Neues aus der HGR

Obwohl es außen sehr heiß war, war die Stimmung im Kultursaal der Neckarsulmer Ballei bei der Abschlussfeier am 18. Juli 2019 locker und gelöst.

Kein Wunder, denn 120 Schülerinnen und Schüler verabschiedeten sich zusammen mit ihren Eltern und Freunden nach sechs Jahren von "ihrer" HGR.

Die Abschlussschüler hatten ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm zusammengestellt, durch das Denise Schneider (10e) und Emir Ayaz (10c) in unterhaltsamer Weise führten.
Nach der musikalischen Eröffnung durch die Schulband ging Schulleiter Dr. Roland Berger in seiner Rede auf das Phänomen ein, dass selbst das, worauf man sich jahrelang so gefreut hat, in diesem Fall die Mittlere Reife, oft mit Wehmut verbunden ist. Die Wehmut des Abschiednehmens wertete Berger als Zeichen, dass bei den Abschlussschülern neben dem "Pauken" auch Raum für das Entwickeln von persönlichen Beziehungen geblieben ist.
Damit haben sich die Schülerinnen und Schüler in den vergangenen sechs Jahren nicht nur Wissen angeeignet, sondern sich in der Auseinandersetzung mit den Mitschülern, Lehrern und Eltern auch persönlich weiterentwickelt. "Wissen kann man pauken - Reife muss man sich in einem langen, mühsamen und manchmal auch schmerzhaften Prozess erarbeiten", erinnerte Berger seine ehemaligen Schützlinge an die Lernprozesse der vergangenen Jahre.
Traditionell gestalteten die Abgangsschüler das Programm des Abends selbst. Während die einen die Abschlussfahrt mit Fotos und Videobeiträgen noch einmal Revue passieren ließen, hatten andere für die Zuschauer ein unterhaltsames Quiz über die Lehrer vorbereitet. So konnten die Gäste bei dem Quiz „Gefragt - Geplagt“ der Klasse 10d nicht nur mitraten, sondern auch interessante Details über die Lehrerinnen und Lehrer erfahren.
Im Namen der Abschlussschüler bedankte sich Schülersprecherin Denise Schneider bei den Lehrern und Eltern für die Unterstützung auf dem Weg zur Mittleren Reife.
Für die Eltern der Abschlussschüler gratulierte Elke Leitz den Schülerinnen und Schülern zu ihrem Erfolg und lobte ihr Durchhaltevermögen. Bei den Lehrkräften und der Schulleitung bedankte sie sich für die Unterstützung und die vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Als Jahrgangsbester mit einem Schnitt von 1,4 erhielt Bijan Hodjatpanah (10e) ebenso einen Sonderpreis des Fördervereins wie Lorena Schüller (10a), Madeleine Schäfer (10c) und Melissa Leitz (10d), die jeweils einen Notenschnitt von 1,6 erreichten.
Darüber hinaus konnte Katharina Ebert seitens des Fördervereins noch weitere Schülerinnen und Schüler für besondere Leistungen auszeichnen; die vollständige Liste finden Sie im Kasten rechts.
Die Abschlussfeier wäre ohne die Unterstützung der Eltern, Lehrer und Schüler in dieser Form nicht möglich gewesen. Deshalb noch einmal vielen Dank an alle, die einen Beitrag zu dieser Feier geleistet haben.

Alle Preisträger des Abschlussjahrganges 2019:

preistraeger 10er 2019

 

 

Hermann-Greiner-Realschule

  • Steinachstraße 70
  • 74172 Neckarsulm
  • Tel.: 07132 / 38228-0
  • Fax: 07132 / 38228-19

© 2019 Hermann-Greiner-Realschule Neckarsulm. Alle Rechte vorbehalten.